Die Dünenlandschaft an der Costa Blanca 22.02.2017

Strandurlaub für Reiter und Nichtreiter

Die Costa Blanca ist die wärmste Region Spaniens im westlichen Mittelmeer, sie hat wenige Einwohner und viele Touristen auf einer relativ ebenen Fläche mit vielen Bergen. Auch in Andalusien gibt es wesentlich mehr als nur Sonne, Meer und Strand; die meisten Urlauber sind beim Anflug auf Alicante sogar über die schöne Landschaft verwundert. Am Strand gibt es Sand wie am Meer, kilometerlange Dünenlandschaft und die Zeugnisse früherer und heutiger Salzgewinnung aus den Lagunen, Oliven- und Pinienhaine, Zitronenplantagen und Orangenbäume so weit das Auge reicht.
Der über 100 Meter breite und ca. 15 Kilometer lange Strand lädt zum Baden ein, zahllose Restaurants und Eiscafes stehen den Urlaubern zur Verfügung. Auch für Bewegung und sportliche Betätigung ist gesorgt: Reiten am Strand, durch die Dünen oder um die Lagune herum. Wer mag, kann den ganzen Tag am Strand in der Sonne liegen, faulenzen, Urlaub am Strand machen, oder den Tag dann mit einem Ritt am Strand abschließen, durch die Dünen und dem Sonnenuntergang über dem Meer entgegen.
Torrevieja
Torrevieja, von den Andalusiern auch Wendepunkt der Winde genannt, liegt am südlichen Ende des etwa 15 km langen Sandstrandes. Die von Wind und Wellen geschaffene Landschaft erstreckt sich auf einer Breite von ca. 300-500 Metern direkt hinter dem Strand. Den Ausblick, den man mit dem Pferd duch die Dünen reitend in alle Richtungen auf die Küste hat, ist fast endlos weit. Im Süden reicht der Blick bis Torrevieja und im Norden kann man bis Guardamar schauen. Doch am schönsten ist das saubere und ruhige Meer, ganz ohne Steine und Algen, das auch für Kinder eine sichere Bademöglichkeit in nur etwa 20 Minuten Entfernung vom Reiterhof bietet.
Reisezeit:
Die beste Reisezeit ist übrigens nicht die sommerliche Hauptsaison, sondern die Zeit von Oktober bis Mai. Im Januar und Februar kann es zwar gelegentlich regnen, aber dafür hat man die Chance, die Mandelblüte zu erleben. Im Meer baden kann man bis in den Dezember hinein, - und dann wieder ab März. Das Meer ist flach und ohne Tücken, so dass auch Kinder gefahrlos am Strand spielen können.
Strand in Spanien
Zurück zur Startseite
Home